Fotos: © U. Heidbüchel

Die westmünsterländische Parklandschaft mit ihren Feldern, Weideflächen, Streuobstwiesen, Wallhecken, Wald- und Wasserflächen bietet Raum für eine Vielfalt von Tieren und Pflanzen.

Besondere Entdeckungen warten in den Moorgebieten der deutsch-niederländischen Grenzregion: Wollgras, Knabenkraut und Sonnentau, Moorfrösche, Baumfalken, Ziegenmelker und andere Bewohner der geschützten Moore können von speziellen Wegen aus betrachtet werden.

Wie beeinflusst der Mensch die Natur? Wie beeinflusst die Natur den Menschen? Woher hat der Ziegenmelker seinen Namen? Und warum geht etwas „in die Binsen“?

Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Zu jeder Jahreszeit lassen sich unterschiedliche Natur- und Lebensräume zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

Lassen Sie sich vom Moorkönig erzählen, von der verdammten Margret und dem Geigemann. Lernen Sie von den Dohlen und den Schnecken.

Nehmen Sie Einblicke in die Natur. Nehmen Sie an einer Naturführung teil.

WEITERLESEN