Fotos: © U. Heidbüchel

Naturführungen

AKTUELLE TERMINE

Im Folgenden ein Überblick über die Gebiete und Themen meiner Führungen:

Derzeit biete ich in sechs unterschiedlichen Gebieten Führungen an: der Dingdener Heide, dem Wooldschen Venn, der Umgebung von Borken-Weseke, der Rekener Schweiz, dem Zwillbrocker Venn und der Biologischen Station bei Lembeck..
Die Touren sind auf die jeweilige Jahreszeit abgestimmt, also „immer ein bisschen anders“. Die Teilnehmergruppen möchte ich im Regelfall relativ klein halten (je nach Führung maximal 10 bis 12 Personen), damit alle genug hören und sehen können.
Sie können gerne auch individuell einen Termin mit mir abstimmen, insbesondere für Führungen mit geschlossenen oder größeren Gruppen. 

Nebel auf die Stoppeln taut – Literarisch-naturkundlicher Spaziergang im Zwillbrocker Venn
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Gebiet: Zwillbrocker Venn
Venne und Moore haben von jeher Literaten und Poeten angezogen. Auf einem Spaziergang durch das Zwillbrocker Venn begegnen Natur- und Literaturinteressierte neben dem Droste‘schen Knaben im Moor auch anderen Bewohnern dieses faszinierenden Venns, das durch die Jahrhunderte literarische Spuren hinterlassen hat. Und Sie können auch selbst zum Dichter werden.
Termine: Samstag 23.10.2021, 13:00 Uhr
Anmeldung über die Biologische Station Zwillbrock: HIER klicken

Die Entdeckung der Achtsamkeit:
Ein entschleunigter Spaziergang

Dauer: ca. 3 Stunden
Gebiet: Umgebung von Borken-Weseke
Ein Spaziergang durch die Wald-, Feld- und Wiesenlandschaft in der Umgebung von Borken-Weseke ermöglicht einen achtsamen Zugang zur Natur. Ganz ohne Eile werden Räume, Dinge und Lebewesen wahrgenommen und mit allen Sinnen die Vielfalt und Vielschichtigkeit der Natur erfahren.
Treffpunkt und weitere Informationen: nach Absprache
Termine: Sonntag, 10:00 Uhr
Anmeldung über die Biologische Station Zwillbrock: HIER klicken

Herbstliche Literaturführung an der Biologischen Station Lembeck
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Gebiet: Biologische Station Lembeck und Umgebung
Die Natur mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt, den Landschaften und den Elementen ist eines der großen Themen der Dichtung. Bei einem ca. 1,5 stündigen Spaziergang können Natur- und Literaturinteressierte sich durch die herbstliche Umgebung der Biologischen Station in Lembeck begleiten lassen und Bewohnern von Feld und Flur naturkundlich und literarisch begegnen.
Termine: Sonntag, 14.11.2021, 10:00 Uhr
Anmeldung über die Biologische Station Lembeck: Bis zum 10.11.2021 vorzugsweise per Email an anmeldung@biostation-re.de oder Tel. 02369/77505

Schöne Aussichten – die Rekener Schweiz:
Eine naturkundliche Wanderung durch Wald und Flur
Dauer: ca. 5 Stunden
Gebiet: Rekener Schweiz – Umgebung des Melchenbergs
Eine Führung gemeinsam mit der Naturführer-Kollegin Doris Gausling.
Während einer fünfstündigen Wanderung durch die abwechslungsreiche Landschaft der Rekener Schweiz begegnet man großen und kleinen Waldbewohnern, Veteranen und Grünschnäbeln, flatterhaften und bodenständigen Geschöpfen. Zu betrachten sind Spuren, die das Meer und die Menschen längst vergangener Zeiten hinterlassen haben sowie das Kochgeschirr der Riesen. Natur wird mit allen Sinnen erfahren.
Am Melchenberg ist Zeit für eine kleine Rast, so dass mitgebrachter Proviant verzehrt werden kann. Wer mag, kann den Aussichtsturm besteigen und Höhenluft schnuppern.
Die ca. 8 km lange Wegstrecke führt teils über kleine Anstiege, so dass festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich sind.
Teilnahmegebühr: 15 Euro
Treffpunkt und weitere Informationen: nach Anmeldung
Termine:
Mai und September 2022, genaue Termine in Planung
Anmeldung: natureinblicke@gmail.com

Von Baumbastarden, Binsenweisheiten und schlauen Schafen:
Natur und Kultur der Dingdener Heide.
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Gebiet: Dingdener Heide
Die Dingdener Heide verbindet mit ihrer Kulturlandschaft den Niederrhein und das Münsterland. Feuchtwiesen, Heideflächen, Wallhecken, Kiefern- und Laubwälder bieten Lebensraum für eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren.
Warum geht etwas „in die Binsen“? Warum zittert man „wie Espenlaub“? Worin kann uns der Fischreiher ein Vorbild sein? Wie spielen Kiefern Theater? Und warum meckert die Himmelsziege?
Bei der Tour findet man Antworten auf diese und andere Fragen und erlebt wie auf einer Zeitreise, wie sich Mensch und Natur über die Jahrhunderte hinweg beeinflusst haben. Besuchen Sie Störche und Wasserbüffel. Halten Sie – je nach Jahreszeit – Ausschau nach Rotmilan und Brachvogel, Braunkehlchen, Rotschenkel und Uferschnepfe oder lauschen Sie im Sommer dem abendlichen Laubfroschkonzert.
Treffpunkt und weitere Informationen: nach Absprache
Termine: auf Anfrage

Vom Weltenbaum zum Tee-Ersatz, vom Göttervogel zum Totenhuhn:
Eine Natur-Kultur-Tour.
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Gebiet: Wald-, Feld- und Wiesenlandschaft nördlich von Borken, Umgebung von Weseke
„In den kleinsten Dingen zeigt die Natur die allergrößten Wunder.“ (Carl von Linné) – Auf einem Spaziergang durch die Landschaft in der Umgebung von Weseke gilt die Aufmerksamkeit der scheinbar „ganz normalen“ Natur, die viel Überraschendes und Faszinierendes bereit hält.
Treffpunkt und weitere Informationen: nach Absprache
Termine: auf Anfrage

„Wie ein Fuchspelz leuchtet das Moor“:
Lyrisch-literarischer Spaziergang

Dauer: ca. 2,5 Stunden
Gebiet: Wooldsches Venn und Burlo-Vardingholter Venn
Moorlandschaften haben von jeher Literaten und Poeten angezogen. Auf einem ca. zweistündigen Spaziergang durch Burloer Venn und Wooldsches Venn (Niederlande) begegnen Natur- und Literaturinteressierte neben dem Droste‘schen Knaben im Moor auch anderen Bewohnern dieser faszinierenden Venne, die durch die Jahrhunderte literarische Spuren hinterlassen haben. Und Sie können auch selbst zum Dichter werden…
Treffpunkt und weitere Informationen: nach Absprache
Termine auf Anfrage

blankotext
WEITERE TERMINE NACH ABSPRACHE: KONTAKT

WEITERLESEN